panorama res

Schutz vor Corona-Virus - aktuelle Maßnahmen im Diakonischen Werk Harzer Land

16.06.20 - Kirchenkreissozialarbeit und Flüchtlingssozialarbeit-

Im Diakonischen Werk Harzer Land

- Kirchenkreissozialarbeit und Flüchtlingssozialarbeit -

finden bis auf weiteres keine offenen Sprechstunden statt.

-Flüchtlingssozialarbeit-

Beratungsgespräche können ab sofort wieder in einem persönlichen Gespräch nach den geltenden Hygienevorschriften stattfinden. Bitte vereinbaren Sie hierfür vorab telefonisch einen Termin.

Dana Pruss: 05522 - 901919

Der iChor probt bis auf weiters nur über Videochat. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Pruss.

-Kirchenkreissozialarbeit-

Beratungsstellen Herzberg und Osterode

Beratungsgespräche können ab sofort wieder in einem persönlichen Gespräch nach den geltenden Hygienevorschriften stattfinden. Bitte vereinbaren Sie hierfür vorab telefonisch einen Termin.

Beratungsstelle Herzberg: 05521 - 3766

Beratungsstelle Osterode: 05522 - 901981

Beratungsstelle Clausthal-Zellerfeld

Beratungen in der „Allgemeinen Sozialen Beratung“ werden bis einschl. 29.06.2020 vorzugsweise telefonisch durchgeführt. Persönliche Beratungsgespräche werden ab 30.06.2020 nach Terminabsprache durchgeführt. Diese Regelung gilt auch für Schwangerenberatungen ((Vermittlung von Anträgen an die Stiftung „Mutter und Kind - Schutz des ungeborenen Lebens“).

Beratungen in der Schwangerschaftskonfliktberatung werden ab sofort im Rahmen eines persönlich geführten Beratungsgesprächs durchgeführt.

Beratungsstelle Clausthal - Zellerfeld: 05323 - 715618

das Team des Diakonischen Werkes Harzer Land

Schutz vor Coronavirus - aktuelle Maßnahmen im Diakonischen Werk Harzer Land

17.03.2020 - Kirchenkreissozialarbeit und Flüchtlingssozialarbeit-

Zur Verminderung des Infektionsrisikos mit dem Coronavirus können sowohl in den Bereichen der Kirchenkreissozialarbeit als auch in der Flüchtlingssozialarbeit aktuell keine persönlichen Beratungsgespräche durchgeführt werden. Die „offenen Sprechstunden“ werden bis auf weiteres an allen Standorten des Diakonischen Werkes Harzer Land ausgesetzt. Die wöchentlichen Proben des „iChors“ entfallen zunächst bis zum 16.04.2020. (Änderungen vorbehalten)

Sie erreichen uns aber trotzdem zu unseren gewohnten Öffnungszeiten telefonisch oder per Mail, wo wir Ihnen nach wie vor helfend und beratend zur Seite stehen.

AUSNAHME: Schwangerschaftskonfliktberatungen nach § 219 StGB müssen nach wie vor in einem persönlichen Gespräch stattfinden. Bitte melden Sie sich auch hier vorab für einen Termin telefonisch oder per Mail bei unseren KollegInnen der Kirchenkreissozialarbeit. Sie werden dann über das weitere Vorgehen informiert.

Ein verantwortungsbewusstes Handeln ist zur Verminderung des Infektionsrisikos mit dem neuen Coronavirus und der Eindämmung der Pandemie im Kirchenkreis Harzer Land unabdingbar. Wir bitten hiermit um Ihr Verständnis und hoffen, dass wir Sie bald wieder persönlich in unseren Beratungsstellen begrüßen dürfen.

Das Team des Diakonischen Werkes Harzer Land

„Karla kickt mit“ hilft Familien bei der Sportausstattung für Kinder

09.03.2020 -Kirchenkreissozialarbeit-

Auch in einem reichen Land muss über relative Armut geredet werden, ist Dr. Jens Lehmann vom Diakonischen Werk in Niedersachsen und Schirmherr von „Karla kickt mit“ überzeugt. Zwar gibt es in Deutschland etliche Gesetze, die finanziell schwächere Familien unterstützen und ihnen Teilhabe in vielen gesellschaftlichen Bereichen ermöglichen, doch diakonische Projekte wie „Karla kickt mit“ im Kirchenkreis Harzer Land sind dennoch notwendig.